4 Tipps für bessere Gespräche in der Familie

Eingetragen bei: Blog | 0

Da meine Kinder ja immer noch mit Papa im Urlaub verweilen, bleibt mir im Moment „nur“ die Kommunikation via Telefon. Da mich die Kinder darum gebeten haben, rufe ich meistens abends nach dem Essen schnell an um Gute Nacht zu sagen und kurz den Tag Revue passieren zu lassen.

Ich gehe mal davon aus, dass ihnen das eine gewisse Sicherheit gibt und eine Routine aufrecht erhält, da wir genau das zu Hause auch immer machen – vor dem Schlafengehen noch im Bett zusammen sprechen, über dies und das:)

Miteinander zu sprechen ist Voraussetzung für ein gutes Familienklima, um einander nah zu sein. Es hilft sich gegenseitig zu verstehen und Konflikte zu vermeiden, bevor diese entstehen. Ausserdem brauchen Kinder VIELE Gespräche um die Sprache sicher zu lernen.

Hier meine 4 Top-Tipps für gute Gespräche in der Familie:

1. Fragen stellen und so Gespräche initieren

Ich habe mittlerweile gelernt, dass nicht alle so veranlagt sind wie ich und gerne einfach von sich aus erzählen:) Um Gespräche zu initieren, kann man interessante Fragen stellen – wenns geht natürlich nicht Fragen die mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Also nicht: „Und hattest du einen schönen Tag?“ Sondern lieber: „Was war denn heute das lustigste das du erlebt hast?“

2. Gemeinsames Essen ist eine super Zeit für gute Gespräche

Das klappt natürlich nur wenn TV, Handy, Spiele und Zeitung Tabu sind am Tisch. Wenn nötig,dann kann man gerade zu Tisch auch den Tipp Nr. 1 anwenden und mit verschiedenen Fragen das Gespräch in Gang bringen.

3. Abends den Tag Revue passieren lassen

Nach oder vor der Geschichte oder anstatt der Geschichte ist eigentlich egal wann aber gemeinsam über den Tag zu sprechen und vielleicht auch den nächsten Tag schon gedanklich vorbereiten ist eine schöne Art den Tag abzuschliessen. Wer viele Familienfotos hat, könnte auch gemeinsam Fotos anschauen und sich an gemeinsam erlebte Dinge erinnern – Kinder lieben das!

4. Für „ganz wichtige“ Angelegenheiten – der Familienrat

So offiziell wie sich das anhört, muss das ja nicht sein. Das kann einfach sein – kommt mal alle an den Tisch, wir müssen etwas zusammen besprechen! Das kann von Urlaubsplanung, über Regeln für Hausaufgaben bis zu Ansprechen von wichtigen Neuigkeiten genutzt werden. Damit dies erfolgreich ist, gilt es auch hier ein paar Gesprächsregeln zu beachten – ich werde dann demnächst mal einen Post machen über „Familienmeetings“:)

 

Wichtig finde ich auch viele Dinge gemeinsam zu unternehmen – gerade auch wenn die Kinder schon grösser sind. Wenn Sie klein sind, geht man automatisch zusammen auf den Spielplatz, macht Ausflüge und feiert zusammen. Wenn die Kinder grösser werden, finde ich es aber wichtig, solche gemeinsamen Erlebnisse beizubehalten  – denn wenn man schöne Dinge zusammen erlebt, entstehen wie von selbst schöne Gespräche und es stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Später kann man dann gemeinsam in den Erinnerungen schwelgen.

Habt ihr vielleicht noch Tipps und Ideen, wann und wie schöne Gespräche in der Familie stattfinden können?

 

Hinterlasse einen Kommentar