Ohne Fernseher war es vieeellll schöner!!

Eingetragen bei: Blog | 0

Als ich mit den Kindern nach der Trennung aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen bin, haben wir damals den Fernseher dort gelassen. Die Kinder fanden das am Anfang gar nicht toll und die ersten zwei Wochen hörte ich jeden Tag wie schlimm es ist, dass die Lieblingsserie läuft und man sie nicht sehen kann, dass wir die Einzigen im ganzen Dorf sind, die keinen TV haben, etc. Dazu muss ich sagen, dass ich auch vorher sehr darauf achtete, dass die Kinder nicht zu viel Fernseh schauten und wir haben schon immer viel gebastelt, musiziert und gespielt.

Aber so etwa nach 3 Wochen fing es an besser zu werden. Vielleicht haben sie eingesehen, dass ich in dem Moment eh kein Geld für einen Fernseher hatte und dass alles Quengeln umsonst ist. Trotzdem dauerte es noch eine Weile, bis das ewige „mir ist langweilig“ aufhörte.

Anfangs fanden sie ihren Nintendo DS dann dafür umso toller und spielten länger daran als vorher, was ich dann oft auch erlaubte. Natürlich auch nicht stundenlang aber eben länger als sonst. Auch der DS verleidete offensichtlich schnell und schon bald konnten sich die Kinder viel besser selber beschäftigen und Langeweile gab es praktisch nie. Sie bauten die tollsten Dinge aus Karton, coole Höhlen aus Decken, erfanden die spannendsten Spiele oder spielten Klavier oder Gitarre. Ausserdem stellte ich fest, dass die Kinder besser zusammen spielten und weniger Streit hatten.

Ich persönlich habe den TV nie vermisst, da ich es schon immer eher als Zeitverschwendung angesehen habe und mir höchstens ab und zu mal einen Film angesehen habe.

Jedenfalls fand ich es bei uns zu Hause ohne Fernseher oft so richtig gemütlich und vertieft in unseren eigenen Dingen, verging die Zeit für uns oft so schnell, dass wir gar nicht mehr wussten, wie andere Leute es überhaupt schafften Zeit zu finden um TV zu schauen. So ging es dann eineinhalb Jahre gut….

…dann – dieses Jahr im Frühling haben wir von einem wohlgesinnten Familienmitglied einen kleinen Fernseher „geerbt“.

Toll, fanden die Kinder – endlich wieder iCarly, Victorious und Big Time Rush. Ich kann nur sagen, ich habe mich auch nach einem halben Jahr noch nicht wieder daran gewöhnt und bin schon nur vom Geräusch der Sendungen absolut genervt. Eigentlich wünsche ich mir zu Weihnachten, dass wir den Fernseher wieder loswerden.

Mich nerven diese dämlichen Kindersendungen und die Werbung dazwischen nervt noch mehr!

Ja ja, ab und zu kommt ja auch mal was schlaues – eine Dokusendung, ein toller Film oder eine gute Berichterstattung – aber ganz ehrlich, dazwischen kommt doch meistens nur SCHROTT! Es kommt mir etwas so vor: Wenn ich einen Abfalleimer lange genug durchsuche, finde ich wahrscheinlich auch noch was essbares – aber lohnt sich das wirklich??

Am Besten wäre dann wohl für mich ein Fernsehgerät ohne Empfang, auf dem man einfach nur DVDs anschauen kann. Mal sehen ob ich meinen Kids das schmackhaft machen kann bis Weihnachten….ich sehe schwarz!!

Könnt ihr euch vorstellen ohne Fernseher zu leben oder tut ihr es vielleicht sogar? Was gefällt euch daran oder auf was möchtet ihr nicht verzichten?

 

 

Hinterlasse einen Kommentar